Neurofeedback

Das Neurofeedback ist eine neuartige Methode, das Gehirn zu trainieren und die Gehirnfunktionen zu verbessern.

Wie funktioniert das Neurofeedback?

Neurofeedback basiert auf der Erkenntnis, dass sich bestimmte Verhaltensmuster immer auf dieselben Gehirnwellenmuster zurückführen lassen. Diese Gehirnströme (EEG-Wellen) werden beim Neurofeedback-Training von einem Computer gemessen und ausgewertet. Sie erhalten dadurch eine Rückmeldung – also ein Feedback – aus Ihrem eigenen Nervensystem.

Während des Trainings messen Sensoren die Hirnströme des Patienten. Die Veränderungen Ihres Befindens werden dann vom Computer hör- und sichtbar gemacht. Ein positives Signal (z. B. Musik, Geräusch, Animation) wird vom Computer nur dann gegeben, wenn die Hirnströme eine günstige Zusammensetzung aufweisen, Sie also z. B. entspannt sind. Das zeigt Ihnen, ob Sie sich in Richtung Ihres gewünschten Ziels hin bewegen. Das Training ermöglicht Ihnen somit ein rasches Lernen gewünschter Veränderungen.

Ziel des Neurofeedback ist es, die Patenten in die Lage zu versetzen, den gewünschten Zustand willentlich zu regulieren. Man könnte das Neurofeedback daher als eine Hilfe zur Selbsthilfe bezeichnen. Dennoch sollte Neurofeedback ähnlich wie die Neurostimulation unter Leitung eines Neurologen erfolgen, der die Verfahren nach detaillierter Diagnostik einsetzt und eine Erfolgskontrolle durchführt.

Hilfreich ist das Neurofeedback vor allem bei:

  • Chronischen Schmerzen
  • Schlafstörungen
  • Burn-out / Erschöpfungszustände / Depressionen
  • Angststörungen
  • Schlaganfall
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Konzentrations- und Gedächtnisproblemen
  • ADS/ADHS
  • Epilepsie
  • Multiple Sklerose, Parkinson
  • Kopfschmerzen
  • Migräne (Methode erster Wahl für Kinder und Jugendliche)

Die innovative Behandlungsmethode ist auch zur (Hoch-) Leistungsoptimierung bei gesunden Personen geeignet.

Wenn Sie Fragen zu den Möglichkeiten des Neurofeedback haben, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.